Albert Danzas, Schriftsteller

Albert Danzas

Medienkritiker

Wenn du die Welt schon nicht verbessern willst, dann verursache wenigstens keinen Schaden.

Thema der Woche: Medienmacht und Verantwortung der Medien

Alle Macht geht vom Volke aus?

In einer Demokratie geht die macht vom Volk aus. Das Volk wählt die Politiker die Ihre Wahlversprechen umsetzen. Eine wunderbare Welt.

Aber welche Politiker wählt das Volk?

Das gibt es Wähler, die wählen die Politiker, die Ihrer Meinung nach das Beste fürs Land tun. Diese Wähler denken erst einmal nicht nur an sich persönlich, sondern wählen um einen Land zu Leben, indem möglichst viele Menschen ein einigermaßen angenehmes Leben haben.

Dann gibt es noch den "normalen" Wähler, der die Politiker wählt, die das für ihn beste tun. Ein Rentner wählt die Partei die die höchste Rentenerhöhung versprechen, der Studierende die Partei, die die Studiengebühren wieder abschaffen will.

Dann gibt es noch die Protestwähler die einfach mal gegen alles sind. Was auch immer das gerade ist.

Doch was ist das Beste für das Land, welche Politiker tun das meiste für mich und wogegen kann ich sein? Das alles erfahre ich am einfachsten aus dem Medien. Ich habe immer wieder Leute kennen gelernt, die mir gesagt haben "dies und jenes muss so sein, dass habe ich in der Zeitung gelesen... oder noch besser... das war sogar im Fernseher". Wenn man dann nachhakt, in welcher Zeitung es stand und welche politische Ausrichtung (Links, Rechts, Mitte) diese hat... oder in welcher Fernsehsendung über das Thema diskutiert wurde, wird es still. Zeitungen mit politischer Ausrichtung? Eine Zeitung ist eine Zeitung, dachte man. Und wieso im Fernsehen diskutiert... der Mann bei RTL hat gesagt..... wieso diskutiert?

Das einfache Volk weiß weder das jede Zeitung in eine politische Richtung tendiert. Und das einfache Volk denkt, alles was im Fernsehen kommt, ist im Allgemeinen auch gültig. Warum es Diskussionsrunden im TV gibt ist denen eh ein Rätsel. Weil entweder der eine hat Recht oder der Andere. Das bracht man doch nicht diskutieren. Das ist Unterschichten-TV.

Die Medien sind sich dieser Macht durchaus bewusst und nutzen diese, je nach Verlag und je nach TV-Sender aus um entweder Stimmung in eine politische Richtung zu machen oder um einfach ein Thema medial auszuschlachten, dass vielleicht gesellschaftspolitisch überhaupt nicht relevant ist, die Fernsehzuschauer aber polarisiert (gut für die Quote).

Und nun? Alle macht geht vom Volke aus!

Die Medien bestimmen ihre Inhalte und können so ein ganzes Volk in den Untergang treiben. Aber vielleicht hat es dieses Volk in seiner Allgemeinheit dann einfach auch nicht besser verdient. Denn die Macht geht vom Volke aus... nicht erst an der Wahlurne, sondern auch schon bei der Entscheidung welche Zeitung kaufe ich, welcher glaube ich, und von welchem TV-Sender lasse ich mich beeinflussen und mit MEINER MEINUNG berieseln. 

bevorzugte Themen:
Konsumkritiker, Web 2.0 & Web 3.0, Umwelt, Umweltverschmutzung, Naturschutz & erneuerbare Energien, Weltfrieden, Religion, Machbarkeitsstudien, Politik & Politiker, Schattenpolitik, Lobbyismus & Lobbying, Menschheit, Philosophie, Sprüche & Zitate, Macht der Medien, Täter & Opfer, Vereinfachung, Kapitalismus, Globalisierung, Bielefeld & die Bielefeldverschwörung.

Webtakel - Webkonzepte | wandkleber.de - Wandsticker | Queensberry | Take That
Wandtattoos | Trendshop www.herzkauf.de | Mein Blog bei www.hierbleibich.de